INDEX THEMEN HALL A-Z STADTPLAN ZEITACHSE SITEMAP SUCHE HILFE QUIZ
Büro des Tourismusverbandes

Tourismus

Der Tourismus hatte für die Wirtschaft der Stadt im 20. Jahrhundert nicht jenen Stellenwert, welchen er etwa in den Fremdenverkehrszentren des Landes hatte. Doch wurde in den Zwanzigerjahren versucht, durch die Errichtung des Kurhauses und des Parkhotels die Stadt zu einem Kurort zu machen. 1971 wurde der Kurbetrieb mangels Rentabilität und entsprechender Infrastruktur (Hotels) eingestellt. Zwei für den Fremdenverkehr bedeutende Einrichtungen waren das 1929 eröffnete Bergbaumuseum und das fast gleichzeitig entstandene Stadtmuseum, die heute noch Groß und Klein nach Hall locken. Ab den 70er Jahren wurde mit der Revitalisierung der Altstadt begonnen und heute präsentiert sich Hall wieder in vollem Glanz. Im Zuge der 700 Jahr-Feier der Stadt wurde die Münze Hall - heute die touristische Hauptattraktion der Stadt - neu eröffnet, welche sich in einem neuen Gewand vorstellt.

Unverwechselbar für Hall ist sein Landschaftsbild, seine Stadtgestalt, seine Überschaubarkeit, seine Behaglichkeit, sein vielfältiges und hochwertiges Kulturangebot. Die touristischen Attraktionen der Stadt konzentrieren sich in erster Linie auf kulturelle Einrichtungen wie die historische Altstadt, bedeutende Gebäude, die Münze Hall, das Bergbaumuseum, das Salzlager, weshalb der Tagestourismus mit Tagesausflügen und Geschäftsreisen überwiegt. Heute gibt es rund 10 Beherbergungsbetriebe in höheren Kategorien und eine Reihe von Privatvermietern.


© 2003 / 2004 Stadt Hall in Tirol   -   webdesign by inomedia.at