INDEX THEMEN HALL A-Z STADTPLAN ZEITACHSE SITEMAP SUCHE HILFE QUIZ

Wahlordnung und Wahlergebnisse

Der Gemeinderat und der Bürgermeister werden direkt gewählt und zwar auf Grund des gleichen, unmittelbaren, geheimen und persönlichen Wahlrechtes. Wahlberechtigt ist jeder Unionsbürger, der vor Beginn des Wahljahres das 18. Lebensjahr vollendet hat, seinen Hauptwohnsitz in Hall hat und sich wenigstens schon ein Jahr hier aufhält. Die Funktionsperiode des Gemeinderates dauert sechs Jahre. Der nächste Wahltermin fällt demnach in das Jahr 2004.

Die ersten freien demokratischen Gemeinderatswahlen nach dem II. Weltkrieg fanden 1950 statt. Die ÖVP hatte seither im Gemeinderat fast ununterbrochen die absolute Mehrheit und stellte jeweils den Bürgermeister, von 1945 bis 1968 Viktor Schumacher, 1968 bis 1997 Josef Posch und seit 1997 Leo Vonmetz. Bei der letzten Gemeinderatswahl (2003) betrug die Wahlbeteiligung 65,36 Prozent.


© 2003 / 2004 Stadt Hall in Tirol   -   webdesign by inomedia.at