INDEX THEMEN HALL A-Z STADTPLAN ZEITACHSE SITEMAP SUCHE HILFE QUIZ
Spindelprägemaschine

Museum der Münztechnik

Bild zum Vergrößern anklicken ...
Walzenprägemaschine

Mit der Gründung der Tiroler Numismatischen Gesellschaft 1971 sowie der Wiederaufnahme der Prägung in der Burg Hasegg durch das Hauptmünzamt war auch der Plan zur Errichtung eines Museums der Münztechnik gereift, der ab 1975 bzw. 1981 mit der Eröffnung der "Alten Münze" schrittweise umgesetzt wurde. Anhand historischer Prägemaschinen soll die Technik der Münzprägung, an deren Weiterentwicklung die Münzstätte Hall mit der Einführung einer maschinellen Prägung im 16. Jahrhundert wesentlichen Anteil hatte, anschaulich vor Augen geführt werden.

Im Rahmen des Museumsbesuches ist es auch möglich, selbst Münzen zu prägen. 1997 konnte die erste Ausbaustufe in den historischen Räumlichkeiten der Münzstätte übergeben werden. Bis zum Stadterhebungsjubiläum 2003 ist der vorläufige Endausbau des Museums erreicht.


© 2003 / 2004 Stadt Hall in Tirol   -   webdesign by inomedia.at