INDEX THEMEN HALL A-Z STADTPLAN ZEITACHSE SITEMAP SUCHE HILFE QUIZ

Bergbaumuseum

Im Jahre 1926 begann der Bildhauer und Bergmeister Hans Plank mit der Errichtung eines Bergbaumuseums in den Kellerräumen des ehemaligen Fürstenhauses am Oberen Stadtplatz. Es konnte 1929 eröffnet werden und sollte zusammen mit dem fast gleichzeitig entstandenen Stadtmuseum die touristische Attraktivität des damals aufstrebenden Kurortes erhöhen. Stadt Hall, Saline (bis 1967) sowie der Tourismusverband haben deshalb von Beginn an ihren Beitrag zur Erhaltung des Museums geleistet.

Heute wird das Museum von der Stadt Hall und dem Tourismusverband finanziell getragen. Eine gründliche Renovierung und Adaptierung, wobei die Bestände des 1983 gegründeten Salzbergmuseums in den Herrenhäusern, die 1999 durch eine Lawine unbenützbar wurden, mit einbezogen werden, soll bis 2003 abgeschlossen sein.


© 2003 / 2004 Stadt Hall in Tirol   -   webdesign by inomedia.at