INDEX THEMEN HALL A-Z STADTPLAN ZEITACHSE SITEMAP SUCHE HILFE QUIZ


Die Sperrstunde

Sperrstunden für das Gastgewerbe gab es schon in früheren Jahrhunderten, wobei die Regelungen durch den Stadtrat getroffen wurden. Landesweit gesetzlich geregelt wurde die Sperrstunde erstmals 1851 bzw. 1855. Ergänzend zu diesem Gesetz erließ die Landesverwaltung 1895 eine weitere Verordnung, wonach in Orten mit mehr als 4000 Einwohnern die Sperrstunde mit 12 Uhr Nachts festgelegt wurde. Lediglich in Trient und Rovereto, damals noch zur Grafschaft Tirol gehörend, durften die Lokale bis 1 Uhr Nachts offenhalten. Mit dieser Regelung waren die Haller Wirte nicht einverstanden und sie kamen auf folgende findige Idee, mit der sie allerdings nur vorübergehend Erfolg hatten: Sie sperrten zwar um 12 Uhr Nachts ihre Lokale, öffneten diese aber bereits eine Viertelstunde später wieder. Denn im Gesetz bzw. in der Verordnung war ja nicht geregelt, wann am Morgen aufgesperrt werden durfte!


© 2003 / 2004 Stadt Hall in Tirol   -   webdesign by inomedia.at