INDEX THEMEN HALL A-Z STADTPLAN ZEITACHSE SITEMAP SUCHE HILFE QUIZ

zum Vergrößern anklicken ...

Fresco in der Magdalenakapelle

Seuchen

Schon seit dem Mittelalter wurde die Bevölkerung immer wieder von Seuchen heimgesucht. Seit 1463 gab es dann für rund 100 Jahre eine Serie von Epidemien, die trotz verschiedener Krankheitsbilder generell als Pest bezeichnet wurden und die Bevölkerung fallweise ziemlich stark dezimierten. Die letzte große Pestepidemie betraf Hall im Jahre 1611. Anstelle der Pest traten neue Krankheiten wie etwa die Pocken auf, die in Hall erst durch die Einführung der Impfung im Jahre 1808 besiegt werden konnten. Seuchen des 19. Jahrhunderts waren - bedingt durch die schlechten hygienischen Verhältnisse in der Stadt - Cholera, Typhus und Tuberkulose. Erst mit einer verbesserten medizinischen Versorgung und mit besseren hygienischen Bedingungen konnten diese zu Beginn des 20. Jahrhunderts endgültig besiegt werden.


© 2003 / 2004 Stadt Hall in Tirol   -   webdesign by inomedia.at